Suche:
Home Reiseführer Übernachten Erleben Wandern Essen&Trinken Kultur Hotels
Sie sind hier: > Wandern > Hochröhner


1
 
Hochrhöner - Wanderweg in Thüringen und Hessen
Blick von der Wasserkuppe

Der Wanderweg Hochrhöner führt über ca. 175 km von Bad Kissingen (Bayern) in nördlicher Richtung bis nach Bad Salzungen in Thüringen. Zahlreiche Berggipfel, Naturdenkmale, Burgen, Schlösser und spektakuläre Aussichtspunkte erwarten den Wanderer auf dieser Strecke. Wer die gesamte Strecke bewältigen möchte, sollte sich mindestens eine Woche Zeit dafür nehmen; besser aber zwei Wochen, damit genügend Zeit für Besichtigungen und auch zum Ausruhen bleibt. Der Hochrhöner wurde erst im Jahr 2006 eröffnet, er ist außerordentlich gut gepflegt und auch gut ausgeschildert: Ein unübersehbares orangefarbenes "Ö" auf weißem Grund weist dem Wanderer den Weg.

Nördlich von Bad Kissingen, gleich zu Beginn der Tour, führt der Weg durch ein romantisches Tal - das Kaskadental - durch das der Ilgenbach fließt. Ungefähr vier Kilometer nordwestlich von Bad Kissingen werden Eltern mit Kindern und alle Tierfreunde sicherlich gleich Pause machen: Im Wildpark Klaushof, der mit Streichelzoo und Spielplätzen für Kinder besonders attraktiv ist, sind u.a. Luchse, Biber und Wildschweine zu sehen. Über die Gemeinde Stralsbach (Landkreis Bad Kissingen) geht es weiter zum Kloster Kreuzberg bei Bischofsheim. Das Kloster besitzt Gastronomie, wo das Bier aus der eigenen Brauerei ausgeschenkt wird und Übernachtungsmöglichkeiten. Eine Besichtigung der Klosterkirche mit ihrem barocken Schmuck (Altäre, Deckengemälde) lohnt sich unbedingt. Der Wanderer erreicht dann Hessen und durchquert gleich das "Rote Moor" - größtes Hochmoor Hessens. Wer Glück hat, kann in dem Moorgebiet einen Fuchs oder einen Iltis entdecken.

Am Roten Moor muss der Wanderer nun eine Entscheidung über die weitere Route treffen. Der Weg teilt sich nämlich. Die westliche Route des Hochrhöners verläuft auf hessischem Gebiet, die östliche Route des Hochrhöners auf Thüringer Gebiet. In Andenhausen (Thüringen, Wartburgkreis) treffen die zwei Routen wieder zusammen. Wer sich für die westliche Variante entscheidet, kommt an den Fuldaquellen (am Hang der Wasserkuppe) vorbei und besteigt die Wasserkuppe selbst, den höchsten Berg der Rhön (950 m). Oben finden sich Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Die Aussicht von der Wasserkuppe ist bei schönem Wetter großartig. Der Berg ist ein Eldorado für Segelflieger. Vorbei an einem Fliegerdenkmal geht es weiter über Tann in Hessen, wo die Schlösser der Adelsfamilie "von der Tann" hübsche Fotomotive bilden, nach Andenhausen. Die östliche Route des Hochrhöners führt den Wanderer zunächst auf den 925 m hohen Heidelstein und dann auf einen weiteren schönen Aussichtsberg, den 815 m hohen Ellenbogen. (Dies ist der höchste Berg im Thüringer Teil des Mittelgebirges) Auf dem Ellenbogen steht mit dem Eisenacher Haus, ein Bergrestaurant. Über Kaltenwestheim führt nun auch diese Route nach Andenhausen. In dem idyllischen Ort Andenhausen ist insbesondere die Dorfkirche sehenswert, die im 18. Jahrhundert als Fachwerkgebäude errichtet wurde.

Nun beginnt der letzte Abschnitt auf dem Hochrhöner. Es wird gleich wieder ein Berg bestiegen, nämlich der Gläserberg (670 m Höhe), auf dessen Gipfel eine bewirtschaftete Wanderhütte steht. Auf dem nächsten Berggipfel, dem Pleß (645 m Höhe), ist ein neuer Aussichtsturm errichtet worden. Der Pleß war zur DDR-Zeit militärisches Sperrgebiet und daher auch für Wanderer aus der DDR nicht zugänglich. Umso glücklicher dürften nun Wanderer aus Ost und West sein, die herrliche Aussicht von dort oben genießen zu können. Der Wanderer kommt noch durch Langenfeld, einen Stadtteil von Bad Salzungen, und erreicht nun den Thüringer Kurort selbst, das Ziel der Wanderung. Bad Salzungen im Wartburgkreis ist der ideale Ort, um nach der Wanderung noch ein paar Tage auszuspannen. Die Gäste können z.B. im Keltenbad in original Bad Salzunger Solewasser schwimmen oder im Gradierwerk Sole inhalieren. Das Sole-Gesundheitszentrum bietet zudem zahlreiche Wellness-Anwendungen.

Weiterführende Informationen über den Wanderweg Hochrhöner finden sich unter anderem auf der offiziellen Website des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen unter www.rhoen.info. Nützliche Infos über weitere überregionale Wanderweg in ganz Deutschland werden hingegen auf holidayinsider.com präsentiert.

 

 

weitere Portale

bestof-thueringen.de
Alles für Ihren Urlaub in Thüringen: Hotels, Gastronomie, Erholung, Erleben, Wandern, Natur, Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und mehr
© Sana Vita / Kästner-Dimter-Möller GbR
Sitemap | Anbieter | Reisethemen | Anbieter-Login | AGB | Kontakt | Impressum