Suche:
Home Reiseführer Übernachten Erleben Wandern Essen&Trinken Kultur Hotels
Sie sind hier: > Reiseführer > Nordthüringen > Eichsfeld > Wasserburg Deuna


1
 
Wasserburg Deuna
Die Wasserburg am Ortsrand des gleichnamigen Dorfes ist eine der wenigen erhaltenen und bewohnten befestigten Anlagen des Eichsfeldes. Am Ende einer auffallenden Häufung von Burgen und Herrensitzen zwischen dem Scharfenstein und Deuna sollte sie eine der Dünübergänge zur bedeutenden Rhein- oder Salzstraße im Leine- und Wippertal schützen. Wahrscheinlich auf einer älteren Wallburg errichtet, wird ihre Existenz 1266 erstmalig erwähnt. Ein Henricus de Dunde und sein Sohn Theodoricus werden als Besitzer genannt. Mit der Inbesitznahme durch den Erzbischof von Mainz (1294) werden vermutlich die im benachbarten Rüdigershagen ansässigen Herren von Hagen mit der Burg belehnt. Denn nach der Zerstörung ihrer Sitze (Ober- und Unterwall in Rüdigershagen) verlegen sie ihren Hauptwohnort nach Deuna. Die Burg wird zum Mittelpunkt ihres Herrschaftsbereichs ausgebaut.

 

 

weitere Portale
 
bestof-thueringen.de
Alles für Ihren Urlaub in Thüringen: Hotels, Gastronomie, Erholung, Erleben, Wandern, Natur, Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und mehr
© Sana Vita / Kästner-Dimter-Möller GbR
Sitemap | Anbieter | Reisethemen | Anbieter-Login | AGB | Kontakt | Impressum